über mich

Ich war 9 Jahre alt als sich die Nuklearkatastrophe in Tschernobyl ereignete. Wir durften damals nicht im Freien spielen und keine Schwammerln essen – aber das wars. Was in Wahrheit los war bzw. einen Bruchteil davon, hab ich erst viele viele Jahre später aus Dokumentationen erfahren.

Zu Schulzeiten habe ich Referate gehalten zum Thema „Gentechnik“ – damals klang das alles wie Science Fiction – und es hatte den Anschein als würde es das, ebenso wenig wie das Beamen von der Enterprise, jemals im realen Leben wirklich geben.

Die Atomkatastrophe in Fukushima hat mich schwer schockiert, speziell die Hintergründe, die Korruption zwischen Politik und großen Konzernen. Man kann der Bevölkerung  ja wirklich alles erzählen, sie werden es schon nicht merken, oder?

JETZT stelle ich mir viele Fragen:
– warum geht nicht jeder mit einem Stoffsackerl einkaufen und nimmt immer noch fleissig Plastikeinkaufstaschen vom Supermarkt mit?
– warum will die Mehrheit für ein T-Shirt nicht mehr als 5 EUR ausgeben, selbst wenn dafür Menschen drauf gehen und die Umwelt aufs ärgste ausgebeutet und verschmutzt wird?
– warum kaufen die Leute Lebensmittel wo „zuckerfrei“ drauf steht, aber Unmengen an verstecktem Zucker drin sind?

Warum machen viel zu viele mit bei der Verarschung von uns Konsumenten und Bürgern und lassen sich das alles gefallen? Vielleicht weil sie es gar nicht wissen.

Ich jedenfalls will raus aus diesem System und mein Blog ist nicht unbedingt ein herkömmlicher Blog. Ich versuche einfach kritische Informationen in die Welt hinaus zu tragen und in Umlauf zu bringen.

Wie ich gesehen habe, gibt es viele Gleichgesinnte hier … die einen beginnen Plastik aus ihrem Leben zu verbannen, andere wiederum kaufen schon lange Zeit keine neue Kleidung mehr.
Gemeinsam können wir es schaffen die Menschen wachzurütteln … for a better world!

Advertisements

20 Kommentare

  1. Gute Fragen – aber leider ohne Antwort. Nur Kopfschütteln. Ich frage mich oft, wie das alles gekommen ist, wie die Großkonzerne es geschafft haben, uns alle so einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Ich wundere mich auch im Nachhinein über mich selber … Aber es ist ja nie zu spät, zumindest nicht für ein Umdenken. Und meine Söhne machen auch mit, was mich sehr freut. Wir – wir alle hier – erreichen vielleicht doch etwas. Ich glaub‘ dran.
    Herzliche Grüße, Franka

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Franka,
      ich glaube vieles ist einfach unglaublich praktisch und bequem geworden wie z.b. die ganzen Plastikverpackungen und die Einkaufssackerln.
      Und ich spreche von meinem eigenen Umfeld, wenn ich sage: viele sind leider schon damit überfordert sich eine Stofftasche in den Rucksack oder die Handtasche zu tun für die täglichen Einkäufe 😦
      Wie du richtig sagst: es ist nie zu spät für ein Umdenken! Ein paar wenige müssen mit der Rebellion beginnen.Schön, daß du mit dabei bist 🙂

      Gefällt mir

  2. Du hast wirklich recht! Genau sowas frag ich mich auch immer… und, warum ändern die Leute nichts, auch wenn sie Bescheid wissen? Warum kaufen sie weiter das billigste Fleisch, das sie finden können, obwohl JEDER weiß, was die Tiere dafür erleiden müssen?! Ich verstehs nicht… finds aber immer toll, wenns noch andere gibt, die so denken wie ich 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ich glaube, daß es Leute gibt, die nicht die Möglichkeit haben etwas zu ändern. z.B. eine alleinerziehende Mutter mit 3 Kindern, da kommt logischer Weise nur das billigste auf den Tisch und in den Kleiderschrank.
      Und dann natürlich gibt es den Großteil der Menschheit, dems einfach egal ist … Hauptsache bequem und billig.

      Ich denke allerdings daß jeder für sich zumindest IRGENDWAS ändern kann, und wenn man klein anfängt … auch o.a. Beispielmutter kann z.b. mit Stofftaschen einkaufen gehen.

      Mein Motto: es gibt immer einen Weg … for a better world !!
      Schön, daß du dabei bist 🙂

      Gefällt mir

  3. HI, habe auch soeben Deinen Blog entdeckt, beim Blogroll vom verrückten Huhn. Ich würde Dich gerne mal privat kontaktieren, ich will nämlich ein Vernetzungs-projekt starten 🙂
    liebe grüße,
    frederike

    Gefällt mir

  4. Du hast so recht, mit allem. Ich würde mich ja selbst als Öko und achtsame Einkäuferin, gerade in Sachen Kosmetik und Klamotten bezeichnen, aber manche Informationen schockieren mich dann doch immer wieder und sind auch mir neu. Blogs wie deinen braucht unsere Konsumgesellschaft und er sollte von viel mehr Menschen gelesen werden 🙂
    LG Franzi von http://www.halbhippie.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  5. hi 4abw,

    Very very interesting…

    For very much the same reasons and motivations as your blog, we started a facebook page named 4aBW and were not aware of your blog. We came across it because we were rethinking the format of our page.

    We = 4 people: 1 in Ireland, 1 in Belgium, 1 in Uruguay and I am currently in Belize, moving to Mexico soon. We cover English, Dutch, Spanish and French and it definitely feels like you could cover German… Interested in linking up?

    Tschüss,
    Wim

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s