Chamarel – siebenfarbige Erde oder „Die Vermarktung eines Naturphänomens“

Chamarel ist ein kleiner, im Südwesten von Mauritius gelegener Ort mit etwa 700 Einwohnern, der für die in seiner Umgebung liegenden Naturschönheiten bekannt ist. Er ist nach dem Franzosen Charles Antoine de Chazal de Chamarel benannt, der um 1800 hier lebte.

Zu den Naturschönheiten Chamarels gehören unter Anderem die Siebenfarbige Erde, der Chamarel-Wasserfall und der Black-River-Gorge-Nationalpark.

Die Siebenfarbige Erde (frz. Terres des Sept Couleurs; engl. Seven Coloured Earths) ist ein Naturphänomen und befindet sich in Privatbesitz. Für die Besichtigung wird Eintritt verlangt. Die Anreise erfolgt aufgrund der relativ abgeschiedenen Lage primär mit dem Bus oder Taxi. Es wird vor der einzigen Park- und Wendemöglichkeit kassiert. Das Betreten der Gesteinsfläche ist verboten.

Die Farben kommen durch die Umwandlung von Basaltlava in Tonminerale zustande. Alle unter tropischen Verwitterungsbedingungen wasserlöslichen Bestandteile wie z. B. Kieselsäuren sind weggewaschen, es bleiben nur noch das rötlich/schwarze Eisenoxid Fe2O3 und Aluminiumoxid übrig, das Farben von blau über violettblau bis blaugrün erzeugt. In unterschiedlichen Zusammensetzungen kommt es zu den verschiedenen Farben.

Vielen Touristen wird erzählt, dass die Hügel aus Sand bestehen, die sich auf wundersame Weise selbst durch Regen nicht durchmischen. Dies ist jedoch falsch, da es sich um Lavagestein handelt. Eine „Probe“ des Sandes wird in den Souvenirläden auf der Insel und im Kassenhäuschen am Eingang des Geländes verkauft.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s